Kräfteführung - Wissen um die Einheiten

Die Koordination der Einsatzkräfte zur Bewältigung einer Schadenslage ist die vordringliche Aufgabe jeder Einsatzleitung.

Dies fängt bereits bei der Erstalamierung von Einsatzmitteln zu größeren Einsätzen, wie z.B. Beispiel einem Kellerbrand in einem Altenheim oder Krankenhaus. Aufgrund der hohen Bewohner- und Patientenzahlen sieht die Alarm -und Ausrückeordnung (AAO) eine Vielzahl von Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor. Hieraus ergeben sich zwangläufig immerwiederkehrende Fragen:

- Wo sind die Kräfte?
- Wie viele Kräfte sind anwesend?
- Welche Kräfte sind in Bereitschaft?
- Wie viele Kräfte sind wie lange schon im Einsatz?

Diese und weitere wichtige Informationen mussten bisher umständlich aus vielen Quellen beschafft und ausgewertet werden. Mit dem Führungsmodul Kräfte können Sie dies alles bequem und übersichtlich handhaben.

Im Einzelnen stehen Ihnen, unter anderem, folgende Optionen offen:

- Übersicht aller eingesetzten Kräfte.
- Verlegen von Kräften in frei wählbare Einsatzabschnitte mittels Drag & Drop.
- Zusammenstellung neuer Verbände, einfach mit der Maus.
- Information und Überwachung wie lange die Kräfte schon im Einsatz sind.
- Vorplanen für den nächsten Einsatz.
- Verwalten beliebig vieler Einsatzabschnitte und Unterabschnitte.
- Führen von Verbänden jeder Größe oder auch nur einer Person, z.B. eines Spezialisten und vieles mehr.

Sie sind zu jeder Zeit Herr der Lage und haben den nötigen Überblick, dabei ist das Modul so flexibel dass es sich Ihrer Arbeitsweise anpasst und so übersichtlich dass ein langes Suchen nach den gewünschten Informationen entfällt. Enge intelligente Datenkommunikation mit der interkativen Lagekarte und dem Dispositionsmodul ist Bestandteil dieser Moduleinheit. Führung und Überwachung von komplexen Kräfte- und Einsatzmittelverbänden in übersichtlicher Form.

- Darstellung von beliebigen Einsatzabschnitten in mehreren Ebenen
- Pflege von Schaden- und Maßnahmenkonten
- Importoption von Daten aus unterschiedlichen Bereichen und Formaten
- Drucken von Kräfteübersichten
- Bei Mehrplatzbetrieb: Bearbeitungsmodus Master-Master oder Master-Client
- Koppelung der einzelnen Einsatzmittel mit taktischen Zeichen in der Lagekarte
- Aktion - Reaktion im Lagekartensystem


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken